Hellmann übernimmt Nachtexpress-Spezialisten

Osnabrücker Land
Freuen sich auf die Zusammenarbeit (von links): Tobias Maue (CEP Pricing & Tender Mgmt), Ondřej Zíta (Managing Director CEP CZ/SVK), Wilfried Hesselmann (Head of CEP Europe) und Gennaro Ippolito (M&A Legal) | Foto: Hellmann

Osnabrück – Der Logistikdienstleister Hellmann Worldwide Logistics aus Osnabrück übernimmt den in Tschechien und der Slowakei ansässigen Nachtexpress-Anbieter OptimNet Solutions. Damit setzt Hellmann seine Expansionsstrategie im Segment der Nachtexpress-Dienstleistungen fort und erschließt einen weiteren Teil des zentral- und osteuropäischen Marktes. Der Gesellschafter Ondřej Zíta bleibt Managing Director und wird gemeinsam mit Wilfried Hesselmann (Head of CEP Europe, Hellmann Worldwide Logistics) das operative Geschäft weiterführen, sodass die Geschäftsbeziehungen mit allen Kunden von OptimNet fortgesetzt werden können, teilte Hellmann in einer Presseerklärung mit.

Der 2016 in Prag gegründete Nachtexpress-Spezialist OptimNet habe sich in den vergangenen Jahren sowohl auf dem tschechischen als auch seit 2018 auf dem slowakischen Markt erfolgreich entwickelt. Nachdem Hellmann im vergangenen Jahr mit der Übernahme von Innight bereits den ungarischen und rumänischen Markt erschlossen hatte, will das Osnabrücker Unternehmen mit dieser Übernahme nun den Lückenschluss zu Deutschland schaffen und insbesondere die Nachtexpress-Dienste für die Agrar- und Automobil-Branche weiter ausbauen. 

„Mit der Ausweitung unseres Nachtexpress-Angebotes in Osteuropa gehen wir einen weiteren konsequenten Schritt in unserer Expansions-Strategie, die wir bereits Anfang des vergangenen Jahres eingeleitet und in der Zwischenzeit erfolgreich weiterentwickelt haben“, erklärt Jörg Herwig, Chief Operating Officer Road & Rail, Hellmann Worldwide Logistics.

„Ich freue mich, dass wir alle 37 Mitarbeitende der OptimNet übernehmen. Damit sichern wir einerseits Existenzen und können andererseits reibungslos an die in den vergangenen Jahren erfolgreich aufgebauten Geschäftsbeziehungen in Tschechien und der Slowakei anknüpfen, um hier und darüber hinaus in Osteuropa auch zukünftig weiter zu wachsen“, ergänzt Wilfried Hesselmann, Head of CEP Europe, Hellmann Worldwide Logistics. 

„Ich freue ich mich, den osteuropäischen Markt gemeinsam mit unseren neuen Kollegen und Kolleginnen weiterzuentwickeln und den Ausbau auch in Richtung neuer Branchen voranzutreiben“, betont Ondřej Zíta, Managing Director CEP CZ/SVK, Hellmann Worldwide Logistics.

Weitere Interessante
Artikel

Sendenhorst – Neue Produkte vorstellen, aktuelle Themen besprechen, Kontakte pflegen: Rund 350 Gäste aus Partnerbetrieben aus Deutschland haben auf den „Veka Zukunftstagen“ kommende Anforderungen an…

Jetzt lesen

Spelle – Dr.-Ing. Josef Horstmann, langjähriger Krone-Konstruktionschef und Geschäftsführer der Maschinenfabrik Krone in Spelle, hat die Max-Eyth-Denkmünze in Silber erhalten. Hubertus Paetow,…

Jetzt lesen

Wallenhorst – 46 Unternehmen aus der Region haben sich rund 860 Jugendlichen aus zehn Schulen beim Berufsorientierungsparcours (B.O.P.) Wallenhorst, einem Kooperationsprojekt der Maßarbeit, der…

Jetzt lesen