Kreis Coesfeld

wfc-Aufsichtsrat tagt bei Wecon

Ascheberg – Der Kreis Coesfeld setzt beim Standortmarketing zur Fach- und Arbeitskräftegewinnung weiterhin auf die Stärke und Ausstrahlungskraft des Münsterlandes. Das hat der Aufsichtsrat der wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld jetzt in seiner Frühjahrsitzung bei Wecon in Ascheberg beschlossen. Konkret bedeutet das: Kreis und wfc wollen die Expertise des Münsterland e.V. in diesem Bereich nicht nur unterstützen, sondern das vom Münsterland e.V. entwickelte Konzept für flankierende Maßnahmen auf der örtlichen Ebene gemeinsam mit den Städten und Gemeinden vollständig umsetzen.

Der wfc-Aufsichtsrat unter Leitung seines Vorsitzenden Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr (Fünfter von links) verband seine turnusmäßige Sitzung mit einem Besuch bei Wecon in Ascheberg. Geschäftsführer Hendrik Hemker (Dritter von rechts) stellte das Unternehmen bei einem Betriebsrundgang vor. Foto: wfc/Thomas Brühmann

Anzeige

Ein weiterer Beschluss des Aufsichtsrats betrifft die Fortführung der Nachhaltigkeitsziele der wfc: Mit dem Jahresabschluss 2025 soll erstmals ein Nachhaltigkeitsbericht für das Geschäftsjahr 2024 vorgelegt werden.

Beim Betriebsrundgang auf dem Wecon-Gelände stellte Geschäftsführer Hendrik Hemker das Unternehmen vor, das sich inzwischen nach eigenen Angaben zu einem der europaweit führenden Hersteller von Wechselanhängern und -aufbauten für den kombinierten Verkehr entwickelt hat. An den drei Standorten in Ascheberg, Altenberge und Strumien (Polen) entwickeln und fertigen über 400 Fachkräfte Lösungen für den europäischen Transportmarkt. Mit Hendrik und Daniel Hemker ist mittlerweile auch die zweite Generation im Unternehmen verantwortlich und die Nachfolge im Familienunternehmen damit gesichert.

Artikel teilen
Podcast

Starke Gäste – starke Gespräche

Spannende Gespräche mit interessanten Menschen zu relevanten Themen, die nicht nur die Wirtschaftstreibenden im Münsterland und dem südwestlichen Niedersachsen bewegen – das und einiges mehr gibt es alle 14 Tage mit dem Wirtschaft aktuell-Podcast aufs Ohr.

jetzt anhören


Neuigkeiten
aus der Region