1.000 Besucher beim Shopware Community Day

Ahaus/Schöppingen - Rund 1.000 Besucherinnen und Besucher haben am Shopware Community Day (SCD) auf dem Tobit Campus in Ahaus teilgenommen. Nach zwei Pandemie geprägten Jahren veranstaltete die shopware AG aus Schöppingen das Event damit erstmals wieder live vor Ort. Bei der Veranstaltung ging es um die neuesten Tech-Innovationen, bedeutungsvolle Marktentwicklungen und eindrucksvolle Geschäftsideen. Und: Gründer und Co-CEO von Shopware Sebastian Hamann gab in seiner Keynote bekannt, dass der Softwarehersteller im Zuge des globalen Wachstums ein Büro in New York eröffnet.

„Wir haben in den zwei Jahren, in denen der SCD komplett digital stattgefunden hat, jede Menge dazugelernt. Aber wir freuen uns auch sehr, dass wir endlich wieder vor Ort mit unserer Community feiern können, während wir gleichzeitig alle Inhalte für unsere zahlreichen weltweiten Händler und Partner via Livestream bereitstellen”, zeigte sich Hamann mit dem Hybrid-Konzept zufrieden. 5.000 Zuschauer waren digital zugeschaltet.

Enterprise Cloud vorgestellt
Hamann stellte unter anderem das Projekt Shopware Enterprise in der Cloud vor. Das E-Commerce-System stand bisher ausschließlich als selbst gehostete Lösung zur Verfügung. Mit der Cloud-Variante können Shopware-Händler nun modulare Lösungen aus dem Portfolio von Shopware in die eigene Wertschöpfungskette integrieren. „Für Shopware ist Enterprise Cloud ein zentraler Baustein in der neuen Midmarket-Strategie“, betonte Hamann.
Er ergänzte: „Richtungsweisende Menschen und kreative Köpfe, die wie hier beim Shopware Community Day zusammenkommen – mit ihrem offenen Mindset und geprägt durch die Vielfalt der Community – können Großartiges erreichen und großartige Innovationen erschaffen. Davon bin ich überzeugt.“

Neues Büro in New York City

Auch in Sachen Internationalisierung verkündete Co-CEO Hamann Neuigkeiten: Shopware eröffnet das erste Büro in New York City. „Um unserer weltweiten Community weiterhin fortschrittlichste digitale Einkaufserlebnisse bieten zu können, ist unser internationales Wachstum unumgänglich. Shopware’s Partnerschaft mit Carlyle und PayPal, die wir Anfang des Jahres bekanntgegeben haben, verleiht uns einen extra Boost für diesen nächsten Schritt. Mit der Eröffnung des Büros in New York werden wir in einem der wichtigsten Märkte der Welt Fuß fassen“, so Hamann. Die Räumlichkeiten in den Vereinigten Staaten sollen bereits Anfang Juni 2022 bezogen werden. Ab diesem Zeitpunkt wird die eigens dafür gegründete Gesellschaft Shopware US Inc. die Unternehmensinteressen in den Vereinigten Staaten vertreten. 

Dirk Nowitzki, Sara Clemens und Fallon Sherrock auf der Hauptbühne 
Neben Sebastian Hamann kamen auf den insgesamt drei Bühnen des SCD nicht nur internationale Experten aus dem digitalen Handel zusammen, sondern auch viele Top-Speaker und Persönlichkeiten aus anderen Bereichen, die ihre Strategien für Erfolg sowohl im Business als auch im Leben teilten. Dazu gehörte unter anderem die Basketball-Ikone Dirk Nowitzki, sowie Sara Clemens, Senior Advisor bei Blackstone und ehemalige COO bei Twitch, und Laura Winterling, CEO von Space Time Concepts. Ein weiteres SCD Highlight war die Profi-Dartspielerin Fallon Sherrock, die spannende Einblicke in ihre Karriere gab und ihr Können live auf der Bühne zeigte.

Hybrides Networking – live vor Ort und online
Seit dem ersten Shopware Community Day 2011 ist der jährliche SCD auch als wichtiges Networking-Event für die globale E-Commerce Community bekannt. So brachte das Event auch in diesem Jahr wieder Unternehmervertreter und Experten zusammen. 

Weitere Interessante
Artikel

Sendenhorst – Neue Produkte vorstellen, aktuelle Themen besprechen, Kontakte pflegen: Rund 350 Gäste aus Partnerbetrieben aus Deutschland haben auf den „Veka Zukunftstagen“ kommende Anforderungen an…

Jetzt lesen

Spelle – Dr.-Ing. Josef Horstmann, langjähriger Krone-Konstruktionschef und Geschäftsführer der Maschinenfabrik Krone in Spelle, hat die Max-Eyth-Denkmünze in Silber erhalten. Hubertus Paetow,…

Jetzt lesen

Wallenhorst – 46 Unternehmen aus der Region haben sich rund 860 Jugendlichen aus zehn Schulen beim Berufsorientierungsparcours (B.O.P.) Wallenhorst, einem Kooperationsprojekt der Maßarbeit, der…

Jetzt lesen