Neuer Vorstandssprecher bei Spiekermann & CO AG

Osnabrücker Land
Wechsel im Vorstand der Spieckermann & CO AG: Sprecher Thomas Acker (rechts) wechselt zum Sommer in den Ruhestand. Neuer Vorstandssprecher ist Sebastian Kotte (Mitte), der gemeinsam mit Dirk Scherz das Unternehmen weiterführen wird. | Foto: Spieckermann & CO AG

Osnabrück – Die Spiekermann & CO AG macht aus ihrem bisherigen Führungstrio ein Duo: Wie der unabhängige Vermögensbetreuer aus Osnabrück mitteilte, geht Thomas Acker, langjähriger Sprecher des Vorstands, zum 1. Juli 2022 in den Ruhestand. Neuer Vorstandssprecher ist seit Anfang des Jahres der bisherige Vorstand Sebastian Kotte. Gemeinsam mit Vorstandsmitglied Dirk Scherz leitete er künftig die Geschicke des Unternehmens zu zweit.

„Ich habe die Entscheidung frühzeitig für mich und das Unternehmen getroffen. Somit bleibt genügend Zeit, um den Wechsel mit Rücksicht auf unsere Mandantinnen und Mandanten sowie Mitarbeitenden gut vorzubereiten“, erklärt Thomas Acker.

Die bisherigen Vorstandsmitglieder Dirk Scherz und Sebastian Kotte werden die Geschäfte weiterführen. Ein Duo, „das sehr gut aufeinander eingespielt ist. Mit Dirk Scherz leiste ich seit 2012 gemeinsame Vorstandsarbeit. Wir ergänzen uns hervorragend. Die zweite Führungsebene konnten wir zuletzt ausbauen und sind damit in der Lage, zu zweit die Vorstandsarbeit zu leisten“, betont Kotte. Auf seine neue Aufgabe als Vorstandssprecher freue er sich. „Wir sind derzeit gut aufgestellt und haben die besten Voraussetzungen, im Sinne unserer strategischen Zielsetzung qualitativ weiter zu wachsen“, erklärt Kotte.

Lars Hille, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Spiekermann & CO AG, hebt ebenfalls die Kontinuität hervor: „Im personellen Wechsel vorausschauend Verantwortung zu zeigen, war für uns der wichtigste Aspekt. Wir sind Thomas Acker sehr dankbar für sein herausragendes Engagement und die überaus erfolgreichen Jahre. Entsprechend möchten wir die positive Entwicklung des Hauses nahtlos fortsetzen. Wir sehen in seinem Weggang deshalb keinen Anlass für einen Strategiewechsel oder gar den Beginn einer neuen Ära. Sebastian Kotte und Dirk Scherz mit ihrer Mannschaft werden ihre Arbeit wie bisher professionell und den Menschen zugewandt verrichten, sodass sich im Tagesgeschäft für unsere Kunden nichts ändert.“

Und wie blickt Thomas Acker auf die Zeit, die vor ihm liegt? „Ich freue mich auf das, was kommt. Ruhestand bedeutet mehr Zeit für die Familie und Freunde. Ich habe zudem unterschiedlichste Interessen, denen ich mich demnächst noch intensiver widmen kann, vor allem kulturell, aber auch reisetechnisch“, so Acker. Er ergänzt: „Selbstverständlich stehe ich der Spiekermann & CO AG, wenn es darauf ankommt, weiterhin mit Rat und Tat zur Verfügung."

Weitere Interessante
Artikel

Münster - Im ersten vollen Geschäftsjahr nach der Fusion ist die Volksbank Münsterland Nord (ehemals Volksbank Greven, VR-Bank Kreis Steinfurt und Volksbank Münster) weiter gewachsen. Die Bank schloss…

Jetzt lesen

Hannover – Die Finalisten für den Innovationspreis Niedersachsen 2022 stehen fest. In der Kategorie „Kooperation“ sind gleich mehrere Unternehmen aus dem Einzugsgebiet von Wirtschaft aktuell…

Jetzt lesen

Münsterland/Emscher-Lippe-Region – Um die Innovationskraft der nord-westfälischen Wirtschaft zu stärken und das vorhandene Innovationspotenzial im Münsterland und in der Emscher-Lippe-Region besser…

Jetzt lesen