Meyer Werft baut Kreuzfahrtschiff für Carnival Cruise Line

Emsland
Bernard Meyer, Christine Duffy (Präsidentin Carnival Cruise Line) und Ben Clement (Senior Vice President Newbuilds Carnival Cruise Line) bei der Kiellegung der Carnival Jubilee. Foto: Meyer Werft

Papenburg – Die Meyer Werft baut in Papenburg erstmals ein Kreuzfahrtschiff für die Reederei Carnival Cruise Line aus Miami. Mit der traditionellen Kiellegung hat der Bau der „Carnival Jubilee“ einen weiteren Meilenstein erreicht.

„Wir freuen uns, mit der Kiellegung einen weiteren symbolischen Schritt beim Bau der Carnival Jubilee zu machen. Das Meyer-Team wird wieder ein fortschrittliches und innovatives Kreuzfahrtschiff fertigen“, erklärte Bernard Meyer, Geschäftsführer der Meyer Werft. 

Die Carnival Jubilee wird nun im nach der Werft größten überdachten Schiffbaudock der Welt in Papenburg fertiggestellt und Ende 2023 abgeliefert. Anschließend setzt Carnival Cruise Line das Schiff für Kreuzfahrten in die Karibik vom texanischen Hafen Galveston ein. Daran angelehnt legte Reederei-Präsidentin Christine Duffy mit einem Schutzhelm in Form eines Cowboy-Huts die traditionellen Glückmünzen unter den 375 Tonnen schweren Stahlblock.

Die Carnival Jubilee ist das dritte Schiffe einer Serie, die die Meyer Gruppe für Carnival Cruise Line baut. Bereits 2020 hat finnische Werft Meyer Turku die Mardi Gras abgeliefert, 2022 folgt dort die Carnival Celebration. Alle Schiffe sind mit dem emissionsarmen LNG-Antrieb ausgestattet. Highlight für die Passagiere an Bord der drei Schiffe ist erstmals eine Achterbahn.

Als Reaktion auf die Pandemie und die damit verbundene Krise hatten sich die Meyer Werft und Carnival Corporation entschieden, dieses Schiff für eine andere Marke als ursprünglich geplant innerhalb des Konzerns einzusetzen und damit eine Designänderung in Rekordzeit vereinbart. Erstmals wird dazu ein Schiffsdesign von Meyer Turku zur Meyer Werft übertragen.

Weitere Interessante
Artikel

Münster – Dr. Robert Zeidler ist zum Vorstandsvertreter der Sparkasse Münsterland Ost ernannt worden. Der Verwaltungsrat des Kreditinstituts hatte dem 45-Jährigen sein Vertrauen ausgesprochen und den…

Jetzt lesen

Sassenberg – Der technotrans-Konzern mit Hauptsitz in Sassenberg hat das erste Halbjahr 2022 mit einem deutlichen Umsatz- und Ergebniswachstum abgeschlossen. Der Konzernumsatz belief sich auf 113,9…

Jetzt lesen

Bocholt – Dr. Magnus Ekerot, derzeit Senior Vice President bei Bosch Security and Safety Systems, wechselt als CEO und Vorsitzender des Vorstands zum Telekommunikationshersteller Gigaset in Bocholt.…

Jetzt lesen