Landkreis Emsland

Megabatterie in Betrieb genommen: „Meilenstein auf dem Weg zur Energiewende“

Lingen – Gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern aus der Politik und dem Energieunternehmen RWE hat der niedersächsische Energie- und Umweltminister Christian Meyer in Lingen den deutschlandweit ersten sogenannten Megabatteriespeicher in Betrieb genommen.

Vertreterinnen und Vertretern aus der Politik und dem Energieunternehmen RWE haben zusammen mit dem niedersächsischen Energie- und Umweltminister Christian Meyer in Lingen den deutschlandweit ersten Megabatteriespeicher in Betrieb genommen. Foto (Quelle): Stadt Lingen

Anzeige

Die Speicherlösung mit einer Leistung von 45 Megawatt soll das Stromnetz stabilisieren und die nutzbare Gesamtleistung erhöhen. „Der Batteriespeicher in Lingen ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zur Energiewende und trägt entscheidend zur Versorgungssicherheit unseres Landes bei“, freute sich Oberbürgermeister Dieter Krone im Rahmen der Inbetriebnahme.

Das Investitionsvolumen beträgt rund 50 Millionen Euro. Die Megabatterie wird mit Laufwasserkraftwerken gekoppelt und soll durch gezieltes Regulieren der Durchflussmenge zusätzliche Leistungen bereitstellen. „Was Größe und Technik betrifft, setzen wir mit unserer Megabatterie hierzulande Maßstäbe. Die fertiggestellten Batteriespeicher und unsere Wasserkraftwerke an der Mosel werden zukünftig Hand in Hand arbeiten und so helfen, das Stromnetz zu stabilisieren“, erklärte Roger Miesen, Vorstandsvorsitzender der RWE Generation. Aktuell befindet sich der Batteriespeicher im Probebetrieb. Der reguläre Einsatz soll noch im Frühjahr anlaufen.

Artikel teilen
Podcast

Starke Gäste – starke Gespräche

Spannende Gespräche mit interessanten Menschen zu relevanten Themen, die nicht nur die Wirtschaftstreibenden im Münsterland und dem südwestlichen Niedersachsen bewegen – das und einiges mehr gibt es alle 14 Tage mit dem Wirtschaft aktuell-Podcast aufs Ohr.

jetzt anhören


Neuigkeiten
aus der Region