Unternehmen für Münsterländer Technologie-Tandems gesucht

Coesfeld
Innovationen entstehen oft durch Austausch und Zusammenarbeit, wie bei den Münsterländer Technologie-Tandems. Dafür werden nun Unternehmen gesucht. Foto: Münsterland e.V.

Münsterland – Suche: Unternehmen. Biete: spannenden Austausch und Know-how aus der Wissenschaft. Die Organisatoren der Münsterländer Technologie-Tandems suchen aktuell passende Unternehmen für die zweite Runde des Projekts. Ziel ist es, Unternehmen aus der Region mit Wissenschaftsakteure für eine innovative Kooperation zusammenzubringen. Noch bis zum 15. September können Unternehmen ihr Interesse an einem Tandem mit einer Person aus der münsterländischen Hochschullandschaft melden.

Die Technologie-Tandems wurden innerhalb des Projekts Enabling Networks Münsterland ins Leben gerufen und sollen den Wissenstransfer zwischen Wirtschaft und Hochschuleinrichtungen im Münsterland fördern. Unternehmerinnen und Unternehmer treffen darin auf Wissenschaftsakteure, sodass bestenfalls dauerhafte Kontakte und gemeinsame Projekte von Firmen und Forschungseinrichtungen entstehen.

Bereits Anfang des Jahres haben sich erste Tandems gebildet, nun haben weitere Unternehmen die Chance, an der Initiative teilzunehmen. Sie können sich ab sofort mit ihrem Interesse an die jeweilige Ansprechperson der Wirtschaftsförderungen wenden. Diese gehen dann auf die Suche nach dem passenden Austauschpartner.

„Nach dem gelungenen Auftakt freuen wir uns auf weitere Technologie-Tandems sowie auf die Ideen und möglichen Kooperationen, die dabei entstehen“, betont Christian Holterhues von der wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld, der die Tandems im Rahmen des Projektes koordiniert. „Unternehmen aus allen Bereichen und mit vielfältigen Anliegen rund ums Thema Technologie sind willkommen.“

Das sind die Ansprechpersonen aus den Kreisen sowie der Stadt Münster:
Kreis Coesfeld: wfc, Christian Holterhues, 02594 7824026, christian.holterhues@wfc-kreis-coesfeld.de
Kreis Borken: WFG, Kathrin Bonhoff, 02561 9799942, Bonhoff@wfg-borken.de
Kreis Steinfurt/FH Münster: TAFH Münster GmbH, Stefan Adam, 02551 962640, adam@ta.fh-muenster.de
Kreis Warendorf: gfw, Kai Janisch, 02521 850515, janisch@gfw-waf.de
Stadt Münster: Technologieförderung Münster, Dr. Christian Junker, 0251 9801116, junker@technologiefoerderung-muenster.de

Die Technologie-Tandems sind ein Baustein des Technologiescoutings innerhalb des Projektes Enabling Networks Münsterland. Damit unterstützt das Projekt Akteure aus Wirtschaft und Wissenschaft in der Region dabei, zusammenzuarbeiten und so neue Technologien zu entwickeln und Innovationen voranzutreiben. Neben den Technologie-Tandems sind innerhalb des Technologiescoutings weitere Maßnahmen geplant. Enabling-Networks-Technologiescouts durchleuchten das Münsterland zum Beispiel nach technologischen Kompetenzträgern und machen ihre Ergebnisse auf verschiedene Weise öffentlich. So entstehen neue Vernetzungen in der Region, die bestenfalls zu neuen Innovationen führen.

Weitere Interessante
Artikel

Münster – Dr. Robert Zeidler ist zum Vorstandsvertreter der Sparkasse Münsterland Ost ernannt worden. Der Verwaltungsrat des Kreditinstituts hatte dem 45-Jährigen sein Vertrauen ausgesprochen und den…

Jetzt lesen

Sassenberg – Der technotrans-Konzern mit Hauptsitz in Sassenberg hat das erste Halbjahr 2022 mit einem deutlichen Umsatz- und Ergebniswachstum abgeschlossen. Der Konzernumsatz belief sich auf 113,9…

Jetzt lesen

Bocholt – Dr. Magnus Ekerot, derzeit Senior Vice President bei Bosch Security and Safety Systems, wechselt als CEO und Vorsitzender des Vorstands zum Telekommunikationshersteller Gigaset in Bocholt.…

Jetzt lesen