Filtech-Messe: Hengst zeigt Innovationen

Münster/Köln – Der Filterhersteller Hengst hat sich nach coronabedingt langer Pause erstmals wieder auf einer Fachmesse präsentiert. Auf der Filtech 2022 in Köln stellte das Familienunternehmen aus Münster seine Produktneuheiten und nachhaltige Filtrationslösungen vor.

„Wir sind sehr glücklich, dass wir nach einer langen Durststrecke wieder viele Kunden in Person treffen und ihnen unsere Produkte vorstellen konnten“, betont Peter Wink, Group Vice President bei Hengst. 
 
Zu den vorgestellten Produkten gehörte ein nachhaltiges Wechselfiltersystem, das zum Beispiel in Staubsaugern, Luftreinigern und Kehrmaschinen zum Einsatz kommt. Damit könne der Wechsel- und Servicebedarf sowie wie der Abfall reduziert werden, erklärte Hengst in einer Pressemeldung. Denn im Gegensatz zu herkömmlichen Systemen müsse nicht die komplette Filterkassette, sondern nur das darin verbaute Filterelement getauscht werden. Damit lässt sich nach Angaben des Filterherstellers unnötiger Müll vermeiden und Ressourcen schonen. Als Basismaterial verwendet Hengst ein ebenfalls ressourcenschonendes Kunststoff-Rezyklat.

Neu im Hengst-Sortiment sind Filter für Luftreiniger, die zu Hause und im professionellen Umfeld vor Staub, Viren, Bakterien und Allergenen schützen und so für hygienische Sicherheit sorgen sollen. 

Besondere Aufmerksamkeit erzielte Hengst auf der Messe mit einer 3,5 Meter langen Schlauchpatrone der Hengst-Tochter Nordic Air Filtration. Sie kommt in Staubabscheidern im Industriebereich zum Einsatz. 

Info:
1958 gründete Walter Hengst die Ing. Walter Hengst KG in Münster. Das Unternehmen wird heute unter dem Namen Hengst SE in dritter Generation von Jens Röttgering geführt. Weltweit arbeitet Hengst Filtration heute an 20 Standorten mit mehr als 3.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an Filtrationslösungen. Zum Einsatz kommen die Filtersysteme zum Beispiel im Anlagen- und Maschinenbau, in medizinischen Reinräumen, Klimaanlagen oder Reinigungsgeräten, aber auch in der Fahrzeug- und Motorenindustrie.

Weitere Interessante
Artikel

Münster – Dr. Robert Zeidler ist zum Vorstandsvertreter der Sparkasse Münsterland Ost ernannt worden. Der Verwaltungsrat des Kreditinstituts hatte dem 45-Jährigen sein Vertrauen ausgesprochen und den…

Jetzt lesen

Sassenberg – Der technotrans-Konzern mit Hauptsitz in Sassenberg hat das erste Halbjahr 2022 mit einem deutlichen Umsatz- und Ergebniswachstum abgeschlossen. Der Konzernumsatz belief sich auf 113,9…

Jetzt lesen

Bocholt – Dr. Magnus Ekerot, derzeit Senior Vice President bei Bosch Security and Safety Systems, wechselt als CEO und Vorsitzender des Vorstands zum Telekommunikationshersteller Gigaset in Bocholt.…

Jetzt lesen