Ein vielversprechender Auftakt!

Ahaus - Zahlreiche Gäste aus den Niederlanden und Deutschland, viele spannende Gespräche und ein tolles Ambiente bei Terhalle Holzbau in Ahaus-Ottenstein – die Rahmenbedingungen für die Präsentation der INN*terregio-Erstausgabe hätten nicht besser sein können.

Fast 100 Unternehmerinnen, Unternehmer und andere Entscheidungsträger aus Deutschland und den Niederlanden (darunter auch der ehemalige niederländische Fußballprofi und Schalke Co-Trainer Eddy Achterberg) waren gekommen, um live dabei zu sein, als die Erstausgabe des deutsch-niederländischen Magazins INN*terregio offiziell übergeben wurde. „Für uns geht damit eine arbeitsreiche, aber auch extrem spannende Zeit zu Ende. Es war ein vielversprechender Projektauftakt und ich denke, dass wir mit dem Ergebnis sehr zufrieden sein können“, betonte Jan Bruins vom INN*twente-Verlag aus Enschede, der das Projekt gemeinsam mit dem Wirtschaft aktuell-Verlag aus Stadtlohn (ein Unternehmen der RFS MediaGroup) initiiert hatte. 

Beide Partner haben mit der Entwicklung eines deutsch-niederländischen Wirtschaftsmagazins Neuland betreten. Entsprechend stolz zeigte sich auch Wirtschaft aktuell-Verlagsleiter Robert Schneider über die positive Resonanz, die beide Teams in den vergangenen Wochen bekommen haben: „Das zeigt uns, dass wir mit dem Projekt einen richtigen Weg eingeschlagen haben, und wir sind hochmotiviert, diesen Weg weiterzugehen.“ 

Die Location für die Release-Veranstaltung haben die Initiatoren übrigens ganz gezielt ausgewählt: Die Terhalle Unternehmensgruppe ist seit über 35 Jahren im Holzbau tätig und das Unternehmen hat heute Standorte in Deutschland und den Niederlanden – also ein Musterbeispiel für deutsch-niederländische Zusammenarbeit. Was dabei das Geheimnis des Erfolgs ist, verrieten die Geschäftsführer Josef Terhalle und Ludger Wittland den Gästen in einer kurzen Unternehmenspräsentation. 

Warum Projekte wie INN*terregio für die deutsch-niederländische Zusammenarbeit so wichtig sind, erläuterte in der Folge der Geschäftsführer der EUREGIO Christoph Almering in einem Impulsvortrag. 

Einen weiteren inhaltlichen Impuls an die Gäste gab die deutsch-niederländische Unternehmensberaterin Milou Vaartjes aus Bad Bentheim bevor die Veranstaltung mit einem sehr lebendigen internationalen Networking bei einem guten Imbiss ihren Ausklang fand.

Weitere Interessante
Artikel

Sendenhorst – Neue Produkte vorstellen, aktuelle Themen besprechen, Kontakte pflegen: Rund 350 Gäste aus Partnerbetrieben aus Deutschland haben auf den „Veka Zukunftstagen“ kommende Anforderungen an…

Jetzt lesen

Spelle – Dr.-Ing. Josef Horstmann, langjähriger Krone-Konstruktionschef und Geschäftsführer der Maschinenfabrik Krone in Spelle, hat die Max-Eyth-Denkmünze in Silber erhalten. Hubertus Paetow,…

Jetzt lesen

Wallenhorst – 46 Unternehmen aus der Region haben sich rund 860 Jugendlichen aus zehn Schulen beim Berufsorientierungsparcours (B.O.P.) Wallenhorst, einem Kooperationsprojekt der Maßarbeit, der…

Jetzt lesen