„Das Jobangebot bestimmt die Zielgruppe“

Münster
Dr. Max Hermann, Geschäftsführer AMG RECRUITING in Münster Foto: AMG RECRUITING

Münster - Wie Stellenangebote bei der richtigen Zielgruppe ankommen, erklärt Dr. Max Hermann, Geschäfts-führer AMG RECRUITING in Münster, im Kurz-Interview.

Herr Dr. Hermann, für eine erfolgreiche Fachkräftesuche ist es zunächst entscheidend, dass die veröffentlichte Stellenanzeige überhaupt bei der richtigen Zielgruppe landet. Wie kann ein Unter-nehmer denn herausfinden, welche Zielgruppe er ansprechen sollte?

Das Jobangebot bestimmt die Zielgruppe. Nur weil ein Unternehmen Elektriker sucht, ist dieses spezifische Jobangebot nicht für alle Elektriker in der Region relevant. Wenn Sie als Elektrounter-nehmen eine Vier-Tage-Woche und Kitazuschüsse anbieten, ist das vor allem für Eltern interessant und weniger für Berufseinsteiger. In Ihrer Recruitingkommunikation sollten Sie sich dann an Eltern richten und diese Vorteile herausstellen.

 

Auf welchen Kanälen kann ich meine Bewerberzielgruppe erreichen?

Das ist mittlerweile sehr individuell und hängt von der Verfügbarkeit und der Wechselbereitschaft der Fachkräfte in der Region ab. Nur 30 Prozent der Arbeitnehmer suchen aktiv nach Jobs. Daher ist es wichtig, auch abseits von Stellenbörsen potenzielle Bewerber zu erreichen. Die 60 Prozent der Arbeit-nehmer, die im Job sind, aber für ein attraktives Angebot den Arbeitsplatz wechseln wür-den, können Unternehmen über Online-Marketing auf Plattfor-men wie Instagram, YouTube oder Google erreichen.

 

Wie relevant ist denn dabei noch eine Print-Anzeige? 

Zielgruppenspezifisch lohnen sich auch Print-Anzeigen, beispielsweise für Spezialistenjobs in Fach-zeitschriften oder für Ausbildungsstellen in der Tageszei-tung. Der große Nachteil der Print-Anzeigen ist, dass der Radius, in dem die Zielgruppe die Anzeige sieht, sehr begrenzt ist. Darüber hinaus bieten sie keinerlei Messbarkeit. Ein Tipp: Fragen Sie doch einfach mal Ihre Mitarbeiter aus der Zielgruppe, welche Medien sie nutzen, und inserieren Sie dort.

Weitere Interessante
Artikel

Münster – Dr. Robert Zeidler ist zum Vorstandsvertreter der Sparkasse Münsterland Ost ernannt worden. Der Verwaltungsrat des Kreditinstituts hatte dem 45-Jährigen sein Vertrauen ausgesprochen und den…

Jetzt lesen

Sassenberg – Der technotrans-Konzern mit Hauptsitz in Sassenberg hat das erste Halbjahr 2022 mit einem deutlichen Umsatz- und Ergebniswachstum abgeschlossen. Der Konzernumsatz belief sich auf 113,9…

Jetzt lesen

Bocholt – Dr. Magnus Ekerot, derzeit Senior Vice President bei Bosch Security and Safety Systems, wechselt als CEO und Vorsitzender des Vorstands zum Telekommunikationshersteller Gigaset in Bocholt.…

Jetzt lesen