Aldi erweitert Zentrallager in Lingen

Lingen – Der Discounter Aldi Nord erweitert sein Zentrallager im IndustriePark Lingen: Rund 10.000 Quadratmeter sollen für Lager und Büros hinzukommen. Bislang verfügt das Logistikzentrum über eine Fläche von 30.000 Quadratmetern. Den ersten Spatenstich für den Ausbau setzten nun der Direktor der Lingener Aldi-Verwaltung Markus Holtwessels und Martin Nadolleck, Leiter Logistik am Aldi-Standort Lingen, zusammen mit Oberbürgermeister Dieter Krone und weiteren Vertretern des Unternehmens, aus Politik und Verwaltung.

„Aldi investiert einen zweistelligen Millionenbetrag im Industriepark – das ist ein weiteres klares Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort Lingen“, betonte Krone. Mit den neuen Kapazitäten will der Einzelhändler zudem auch die Zahl der Mitarbeitenden von derzeit 200 auf bis zu 300 aufstocken. Vom Zentrallager Lingen aus werden 63 Filialen und damit über 1.200 Angestellte in einem Umkreis von einer Stunde Fahrtzeit betreut, erklärte Logistikleiter Nadolleck.

Mit der Erweiterung entstehen am Standort Lingen erstmals ein Tiefkühlbereich und ein größeres Kühllager. Zudem werde auch das bestehende Lager erneuert. „Damit reagieren wir auf die zunehmende Nachfrage nach Tiefkühlware“, ergänzte Verwaltungsdirektor Holtwessels. Er ergänzte: „Wir setzen hier einen der größten Modernisierungsprozesse in der Geschichte von Aldi Nord um.“ 

Martin Koopmann und Christoph Stafflage als Ortsbürgermeister von Bramsche und Darme begrüßten die Planungen: „Lingen wird einmal mehr seiner Rolle als wichtiger Wirtschaftsstandort in der Region gerecht.“ Im Frühjahr 2023 soll die Erweiterung abgeschlossen sein.

Weitere Interessante
Artikel

Münster – Dr. Robert Zeidler ist zum Vorstandsvertreter der Sparkasse Münsterland Ost ernannt worden. Der Verwaltungsrat des Kreditinstituts hatte dem 45-Jährigen sein Vertrauen ausgesprochen und den…

Jetzt lesen

Sassenberg – Der technotrans-Konzern mit Hauptsitz in Sassenberg hat das erste Halbjahr 2022 mit einem deutlichen Umsatz- und Ergebniswachstum abgeschlossen. Der Konzernumsatz belief sich auf 113,9…

Jetzt lesen

Bocholt – Dr. Magnus Ekerot, derzeit Senior Vice President bei Bosch Security and Safety Systems, wechselt als CEO und Vorsitzender des Vorstands zum Telekommunikationshersteller Gigaset in Bocholt.…

Jetzt lesen