Gemeinsam für Borken

Kompass B

Der Verein Kompass B baut einen ausrangierten Linienbus zum "Borken Bus" um. (Foto: Kompass B)
Der Verein Kompass B baut einen ausrangierten Linienbus zum "Borken Bus" um. (Foto: Kompass B)

Die Stadt Borken gemeinsam nach vorne bringen und zusammen etwas bewegen: Das hat sich der Verein „Kompass B“ auf die Fahnen geschrieben. Der Zusammenschluss von jungen Unternehmerinnen und Unternehmern hat bereits einige Projekte in Borken umgesetzt. Aktuell arbeiten die Vereinsmitglieder am „Borken Bus“, der künftig durch die Stadt touren soll.

„Unser Ziel ist es, Borken noch attraktiver zu machen“, erklärt Bernd Wilger, der in Borken zwei Edeka-Märkte betreibt. Für das Projekt „Borken Bus“ hat der Verein einen ausrangierten Linienbus gekauft, den die Mitglieder zurzeit zu einer mobilen Lounge umbauen. Schon seit Mitte vergangenen Jahres ist Kompass B mit dem Umbau beschäftigt. „Die Holzarbeiten sind bereits abgeschlossen“, gibt Wilger einen Einblick. Alles Weitere sei auf dem Weg, sodass der Bus voraussichtlich im Sommer 2022 auf Tour gehen kann. Dann können Vereine, Selbstständige und auch Privatpersonen den Bus leihen und zum Beispiel für eigene Veranstaltungen nutzen. 
Die Idee für das Projekt entstand vor dem Hintergrund der Aktion „Borken Bay“, die der Verein 2019 ins Leben gerufen hat: Direkt am Pröbstingsee haben die jungen Unternehmerinnen und Unternehmer einen 800 Quadratmeter große Lounge-Bereich realisiert. Neben Beachvolleyballnetzen gab es vor Ort auch gastronomische Angebote. Die Borken Bay fand große Resonanz bei den Bürgerinnen und Bürgern aus Borken und ist mittlerweile in die Hände der Stadt übergegangen, die das Areal nun betreut. Mit dem Borken Bus wollen die Vereinsmitglieder von Kompass B die lockere Lounge-Atmosphäre aus der Borken Bay auch in andere Stadtteile tragen.

Weitere Interessant
Beiträge

Blick über Borken (Foto: Martin Wissen)

Interview mit Bürgermeisterin Mechtild Schulze Hessing.

"Wir schaffen ein Quartier mit Vorzeigecharakter"

Die neue Gastromeile lockt die Menschen an. (Foto: Stefan Fietz)

Einiges in Bewegung

Innenstadtentwicklung

Freuen sichüber die Eröffnung des Heimatladens (von links): Julia Ohters und Lisa Stegger (Wirtschaftsförderung), Oussama Stanbouli (Eigentümer), Charbel Stanbouli, Sina Wübbeling und Christian Sahlmann (beide Betreiber LandEI). (Foto: Stadt Borken)

Heimatladen für Borken

Landei