Wed Nov 22 12:07:17 CET 2017

Merkliste

Lesenswert
Hygiene oberstes Gebot

Egal, ob es die Schweinegrippe ist oder Influenza. Zum Winter ist die Gesundheit der Mitarbeiter eines Unternehmens ein besonders hohes ...  

Genehmigungsverfahren: zu kompliziert und langwierig?

Wer schon einmal einen Genehmigungs- oder Änderungsantrag für eine Anlage gestellt hat, die unter das Bundesimmissionsschutzgesetz ...  

Schutz vor SPAM: Das ist wichtig

SPAM - sie sind nervig und zumeist unerwünscht, sie behindern die Alltagsarbeit in den Unternehmen. Im Jahr können die Spammer damit ...  

Wenn Arbeit krank macht

Im Arbeitsalltag fallen sie zunächst fast nie negativ auf. Im Gegenteil: Sie wirken engagiert, motiviert und auch die eine oder andere ...  

Verjährungsfalle Gewährleistungsbürgschaft

Eigentlich sollte die Gewährleistungsbürgschaft eine sichere Angelegenheit sein. Nach Ansicht von Rechtsanwalt Otto Lieber von der ...  

Zeigen, was man hat – aber wie?

Jeder kennt sie. Kaum einer will sie. Aber viele brauchen sie, denn wirklich alle lassen sich – bewusst oder unbewusst – von ihr ...  

Motivation ohne Incentives – geht das?

Die Motivation ihrer Mitarbeiter liegt vielen Unternehmern am Herzen. Die Frage lautet aber immer wieder: Wie motiviere ich meine ...  

Internet-Werberecht: Das sind die Fallen

Immer mehr Unternehmen nutzen das Internet, um für sich, ihre Produkte und Dienstleistungen zu werben, oder um online Waren zu ...  

Ein schmaler Grat

Stadtlohn - Sie tun es alle, egal, ob Chef oder Angestellter, ob Handwerker oder Bürohengst, ob Millionär oder Ein-Euro-Jobber. Sie ...  

Zwischen den Stühlen

Sie sollen ihren „Laden“ im Griff haben, das Beste aus ihren Mitarbeitern herausholen und somit maßgeblich zum Erfolg des Unternehmens ...  

Bilanzieren Sie Ihre Kreativität

Die kontinuierliche Verbesserung der unternehmerischen Strukturen, der eigenen Produkte und Dienstleistungen ist für den Erhalt der ...  

Existenzgründung will auch steuerlich gut durchdacht sein

Das Interesse am Thema „Existenzgründung“ ist nach wie vor groß, gute Ideen sind vorhanden. Dass der Weg in die Unternehmerschaft aber ...  

Generationenwechsel aus Nachfolgersicht

Die Sicherung der Unternehmensnachfolge gehört zu den wichtigsten unternehmerischen Herausforderungen. Über die Kernaussagen einer ...  

Verlustausgleich: zwischen Freud und Leid

Ein Unternehmer zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass er Initiative ergreift und das Risiko seiner Tätigkeit trägt. Doch wer viel ...  

Vorsicht, Insolvenzfalle

Geht ein Unternehmen in die Insolvenz, erhalten immer häufiger auch Werkunternehmer, die mit dem insolventen Auftraggeber ...  

Tipps für den „Steuerdschungel“

Das deutsche Steuerrecht ändert sich rasant. Aufgrund der zahlreichen Klageverfahren bei Finanzgerichten oder beim Bundesfinanzhof ...  

Chancen in den Niederlanden erkennen und nutzen

Für deutsche Unternehmen gibt es eine Vielzahl guter Gründe, auf dem niederländischen Nachbarmarkt grenzüberschreitend tätig zu werden. ...  

Chaos auf dem Bau: Das muss der Handwerker beachten

Ein Hauptproblem am Bau ist der immer bestehende Zeitdruck. Viel zu häufig versprechen der Architekt oder das Bauplanungsbüro dem ...  

Premiere: "Wirtschaft trifft ..." - Schulhoff kommt

Stadtlohn - Er redet gewöhnlich Tacheles und legt auch schon mal gern den Finger in die Wunde. Und er ist Gast einer neuen Veranstaltungsreihe, die am Mittwoch, 27. Oktober, ab 18 Uhr im Münsterland Premiere feiern wird. Wolfgang Schulhoff, Präsident des Nordrhein-Westfälischen Handwerkstages, macht den Anfang bei "Wirtschaft trifft…", einem Meinungs-Event, das die Sparkasse Westmünsterland und Wirtschaft aktuell gemeinsam konzipiert haben.

Bei der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes würdigte der damalige NRW-Ministerpräsident Dr. Jürgen Rüttgers (links) die Leistungen von Wolfgang Schulhoff
Foto: Sondermann

Den Auftakt erleben die eingeladenen Unternehmer und Entscheider aus der Region am 27. Oktober in Ahaus. In den Räumen der Firma Tobit.Software wird Schulhoff dabei zunächst im Gespräch mit dem Moderator der Veranstaltung, Professor Dr. Markus Kiefer, unter anderem über das Thema "Unternehmerische Verantwortung" sprechen. Danach haben die Mittelständler selbst die Chance, sich einzubringen und Fragen zu stellen. Ab 19.45 Uhr gibt es für die Gäste dann die Möglichkeit, die Erkenntnisse bei einem gemeinsamen Abendessen zu vertiefen.

"Zusammen mit Wirtschaft aktuell wollen wir mit der Veranstaltung einen festen Treffpunkt für die Entscheider im Westmünsterland etablieren. Über den Expertenvortrag hinaus soll die Veranstaltungsreihe aber immer auch Raum fürs Netzwerken bieten", beschreibt Heinrich-Georg Krumme, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Westmünsterland, den Ansatz.

Ziel ist es, Unternehmer zusammenzubringen und den Austausch untereinander zu fördern. "Wirtschaft aktuell versteht sich traditionell auch als Bindeglied der Wirtschaft. Mit der Veranstaltungsreihe wollen wir das einmal mehr untermauern", betont Wirtschaft-aktuell-Verlagsleiter Ralph Woschny, und Redaktionsleiter Chris­toph Almering ergänzt: "Natürlich bietet die Veranstaltungsreihe darüber hinaus auch für das Wirtschaft-aktuell-Team die Chance, abseits des Alltags direkt mit den Lesern in Kontakt zu kommen, alte Bekannte wiederzutreffen und neue Multiplikatoren kennenzulernen." Mit Professor Wolfgang Schulhoff, da sind sich die Veranstalter sicher, habe man die Top-Besetzung für die Premieren-Veranstaltung gefunden. Denn 2010 steht ganz im Zeihen der richtigen Weichenstellungen. Und wie so oft ist der Mittelstand dabei besonders gefordert. "Ich bin mir sicher, dass Professor Schulhoff in diesem Kontext einiges zu sagen hat. Er kennt den Mittelstand und weiß, wo der Schuh drückt", betont Kiefer, der mit Schulhoff gemeinsam schon mehrere hochkarätige öffentliche Veranstaltungen bestritten hat. Und der Moderator muss es wissen: Schließlich hat er als langjähriger Geschäftsführer die viel beachtete Vortragsreihe des Politischen Forums Ruhr in Essen konzipiert und gemanagt. Dabei hat er immer wieder "Hochkaräter" wie Alt-Kanzler Helmut Kohl auf dem Podium begrüßt. Kiefer war denn auch in die Konzeption dieser neuen Reihe von Beginn eingebunden.

Mittelstand kein unbekanntes Gebiet

Für den 70-Jährigen Schulhoff indes ist der Mittelstand kein unbekanntes Gebiet. Der gebürtige Düsseldorfer machte nach dem Abitur eine Lehre als Installateur und studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität zu Köln. Danach stieg er als geschäftsführender Gesellschafter in das Unternehmen seines Vaters ein, die G. Schulhoff GmbH, sowie in die Schulhoff Ingenieur Planungs GmbH. Von 1983 bis 2002 war der CDU-Politiker Mitglied des Bundestages. Dort war er unter anderem im Finanzausschuss tätig. Seit 2003 ist er Präsident der Handwerkskammer Düsseldorf, seit 2005 Präsident des Nordrhein-Westfälischen Handwerkstages. Schulhoff wurde mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse und 2007 mit dem Großen Verdienstkreuz für sein Engagement in der Bildung junger Menschen ausgezeichnet. Der ehemalige NRW-Ministerpräsident Dr. Jürgen Rüttgers bezeichnete ihn als einen der "Heimat verbundenen Unternehmer, der um die Verantwortung des Handwerks weiß, den nachwachsenden Generationen eine berufliche Perspektive zu geben." Schulhoffs Meinung hat Gewicht. Daher wird auch seine jüngste Kritik an der eigenen Partei (CDU) und an Kanzlerin Merkel sicherlich ernst genommen: In der Rheinischen Post bezeichnete Schulhoff Merkel als "Politikerin der Beliebigkeit" und meinte, in der Union gebe es "zu viel Mittelmaß, konturenlose Milchgesichter und taktische Schlauberger, vor denen niemand Respekt" habe. Die Gäste von "Wirtschaft trifft Schulhoff" dürfen sich also auf ausgeprägte Meinungsfreude gefasst machen.

Info:
Das Unternehmertreffen ist Auftakt für eine Veranstaltungsreihe, die künftig zweimal im Jahr stattfinden soll. Unter dem Motto "Wirtschaft trifft ..." beziehen dabei prominente Experten zu aktuellen Themen Stellung und die Gäste bekommen die Möglichkeit zum Netzwerken.

Lesen Sie hier den Lebenslauf von Professor Wolfgang Schulhoff

Hier bekommen Sie weitere Infos zu Professor Dr. Markus Kiefer

 

Mittwoch, 29. September 2010
Drucken Versenden Permalink Merken