Münster: Volksbank gründet „Werte-Stiftung-Münsterland“

Münster – Die Vereinigte Volksbank Münster hat die „Werte-Stiftung-Münsterland“ gegründet. Vor rund 100 Kunden und Vertreter von Stiftungen auf Gut Havichhorst in Münster stellte die Bank ihre Stiftung vor.

Bei der Vorstellung der neuen Volksbank-Stiftung (von links): Peter Nährig, Volker Siedhoff, Christoph Beuter, Bernd Schulze Kappelhoff, Michael Stich und Thomas Jakoby.
Foto: Vereinigte Volksbank

Thomas Jakoby, Mitglied des Vorstandes der Vereinigten Volksbank Münster, und Volker Siedhoff, Niederlassungsleiter der DZ Privatbank in Düsseldorf, eröffneten die Veranstaltung, zu der die Volksbank auch einen prominenten Gast als Referenten geladen hatte: Tennisprofi Michael Stich, der vor 23 Jahren eine eigene Stiftung, die Michael-Stich-Stiftung, gegründet hat und über seine Erfahrungen aus 23 Jahre Stiftungsarbeit berichtete. Zwei Jahre vor der Gründung habe er damit begonnen, die Stiftung vorzubereiten, die konkrete Hilfsmaßnahmen für HIV-infizierte oder an AIDS erkrankte Kinder und von der Krankheit betroffene Familien anbietet. „Daneben leisten wir Aufklärungs- und Präventionsarbeit. Die Hauptzielgruppe sind dabei Kinder und Jugendliche. Zu diesem Zweck gehen wir verstärkt in Schulen“, erklärte Stich. Es sei wichtig, ein Netzwerk von Partnern und Unterstützern zu haben. „Stiftungsarbeit ist eine Lebensaufgabe. Ein wichtiges Thema dabei ist die Mittelbeschaffung“, betonte er und appellierte an die Teilnehmer, Menschen für die Stiftungsidee zu gewinnen und dadurch das Interesse und die Spendenbereitschaft zu steigern.

Christoph Beuter, Leiter Stiftungsmanagement der DZ-Privatbank, erläuterte, welche Maßnahmen ergriffen werden sollten, um die Ziele des Stifters langfristig zu sichern. Finanzspezialist und Stiftungsvorstand Bernd Schulze Kappelhoff stellte die Leistungen der Vereinigte Volksbank Münster im Rahmen Ihrer Stiftungsberatung und -betreuung vor. „Unsere Werte prägen unser Leben. Sie zu erhalten und von Generation zu Generation weiterzugeben ist eine Herzensangelegenheit. Stiftungen können dabei helfen“, betonte er.

Montag, 9. Oktober 2017