August 11, 2020

Merkliste

Lesenswert
Genehmigungsverfahren: zu kompliziert und langwierig?

Wer schon einmal einen Genehmigungs- oder Änderungsantrag für eine Anlage gestellt hat, die unter das Bundesimmissionsschutzgesetz ...  

Schutz vor SPAM: Das ist wichtig

SPAM - sie sind nervig und zumeist unerwünscht, sie behindern die Alltagsarbeit in den Unternehmen. Im Jahr können die Spammer damit ...  

Verjährungsfalle Gewährleistungsbürgschaft

Eigentlich sollte die Gewährleistungsbürgschaft eine sichere Angelegenheit sein. Nach Ansicht von Rechtsanwalt Otto Lieber von der ...  

Zeigen, was man hat – aber wie?

Jeder kennt sie. Kaum einer will sie. Aber viele brauchen sie, denn wirklich alle lassen sich – bewusst oder unbewusst – von ihr ...  

Internet-Werberecht: Das sind die Fallen

Immer mehr Unternehmen nutzen das Internet, um für sich, ihre Produkte und Dienstleistungen zu werben, oder um online Waren zu ...  

Bilanzieren Sie Ihre Kreativität

Die kontinuierliche Verbesserung der unternehmerischen Strukturen, der eigenen Produkte und Dienstleistungen ist für den Erhalt der ...  

Existenzgründung will auch steuerlich gut durchdacht sein

Das Interesse am Thema „Existenzgründung“ ist nach wie vor groß, gute Ideen sind vorhanden. Dass der Weg in die Unternehmerschaft aber ...  

Tipps für den „Steuerdschungel“

Das deutsche Steuerrecht ändert sich rasant. Aufgrund der zahlreichen Klageverfahren bei Finanzgerichten oder beim Bundesfinanzhof ...  

Chaos auf dem Bau: Das muss der Handwerker beachten

Ein Hauptproblem am Bau ist der immer bestehende Zeitdruck. Viel zu häufig versprechen der Architekt oder das Bauplanungsbüro dem ...  

Münsterlandweites Gutschein-Portal unterstützt den lokalen Handel

Viele Betriebe sind durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie in ihrer Existenz bedroht. Schnelle, unbürokratische und solidarische Hilfe bieten in dieser Zeit Gutscheinsysteme.

Daher hat die Online-Plattform „zmyle“ aus Coesfeld zusammen mit dem Münsterland-Siegel das neue Portal www.muensterland-gutschein.de gestartet.
Gastronomen, Händler und lokale Dienstleister können sich dort kostenlos registrieren und präsentieren. Stammkunden können ihren Lieblingsgastronomen oder ihren Lieblingshelden in dieser schwierigen Situation unterstützen. Die Umsetzung ist sowohl für den Anbieter als auch für Kunden einfach: Die Anbieter können sich direkt auf der Plattform registrieren. Die Kunden können die Gutscheine online kaufen und bezahlen. Das Geld ist innerhalb weniger Tage auf dem Konto des Anbieters. Die Betriebe benötigen keine neue Hard- oder Software und die Zahlungsabwicklung erfolgt automatisch. Eingelöst werden können die Gutscheine dann später, wenn die Lieblingsbetriebe wieder geöffnet haben.


Für alle Unternehmen geöffnet

„Bis definitiv Ende Mai erhebt zmyle keine Gebühren und verdient nichts daran, denn es ist eine Zeit, in der wir zusammenstehen müssen“, betont zmyle-Geschäftsführer Alexander Arend. Die Unternehmen zahlen lediglich Paymentgebühren, um die Kosten des Payment-Providers (wie Paypal) zu decken.
„Das Münsterland-Siegel ist ein Zusammenschluss von rund 70 Lebensmittelherstellern und Gastronomen aus dem Münsterland, die für regionale Produkte eintreten. Mit zmyle sind wir schon länger im Gespräch und wollten eigentlich jetzt im Frühjahr mit einer Gutscheinplattform für unsere Mitglieder an den Markt gehen. Völlig selbstverständlich, dass wir in der aktuellen Situation unsere Pläne ändern und die Plattform gerne für alle Unternehmen öffnen“, erklärt Dr. Jürgen Grüner, Geschäftsführer des Münsterland-Siegels.
Der Leitgedanke lautet #gutscheinehelfen, da die Kunden durch den Kauf eines Gutscheins den stationären Einzelhandel und die Gastronomie unterstützen. Also genau jene Betriebe, die das Gesicht einer Stadt oder eines Dorfes ausmachen. Das Restaurant, in dem man so gerne seinen Hochzeitstag feiert, das Bekleidungsgeschäft, in dem man den ersten Babystrampler gekauft hat, die Kneipe, in der man samstags mit seinen Kumpels am Kicker steht.


Tatkraft im Münsterland
 

„Die Idee ist ein weiterer Baustein, um der Wirtschaft im Münsterland durch die Krise zu helfen. Sie ergänzt wunderbar die Plattform ‚Münsterland liefert‘, die wir vor wenigen Tagen gestartet haben“, ergänzt Klaus Ehling, Vorstand des Münsterland e.V. „Solche Initiativen zeichnen unser Münsterland aus. Selbstverständlich unterstützen wird daher die Aktion.“
„Auch dieses Angebot funktioniert nur, wenn viele Betriebe und viele Kunden mitmachen. Daher brauchen wir ganz viele Partner, die uns helfen, die Idee nach draußen zu tragen, sowohl zu den Unternehmen als auch zu den Kunden“, ruft Grüner das gesamte Münsterland auf. Die IHK Nord Westfalen und der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband Westfalen e.V. haben bereits Unterstützung signalisiert. „Weitere Partner sind herzlich willkommen.“ Sollten Städte oder Kommunen ein eigenes Portal wünschen, ist dies ebenfalls binnen weniger Stunden möglich. Münster beispielsweise ist am 24. März online gegangen, andere Städte wie Dülmen oder Gronau sind schon länger dabei.
Wer also seiner Lieblingslocation in der Corona-Krise unter die Arme greifen möchte, kann mit einem Gutschein anfangen – und die Vorfreude genießen.
 

Freitag, 27. März 2020
Drucken Versenden Permalink Merken