July 22, 2019

Merkliste

Lesenswert
Genehmigungsverfahren: zu kompliziert und langwierig?

Wer schon einmal einen Genehmigungs- oder Änderungsantrag für eine Anlage gestellt hat, die unter das Bundesimmissionsschutzgesetz ...  

Schutz vor SPAM: Das ist wichtig

SPAM - sie sind nervig und zumeist unerwünscht, sie behindern die Alltagsarbeit in den Unternehmen. Im Jahr können die Spammer damit ...  

Verjährungsfalle Gewährleistungsbürgschaft

Eigentlich sollte die Gewährleistungsbürgschaft eine sichere Angelegenheit sein. Nach Ansicht von Rechtsanwalt Otto Lieber von der ...  

Zeigen, was man hat – aber wie?

Jeder kennt sie. Kaum einer will sie. Aber viele brauchen sie, denn wirklich alle lassen sich – bewusst oder unbewusst – von ihr ...  

Internet-Werberecht: Das sind die Fallen

Immer mehr Unternehmen nutzen das Internet, um für sich, ihre Produkte und Dienstleistungen zu werben, oder um online Waren zu ...  

Bilanzieren Sie Ihre Kreativität

Die kontinuierliche Verbesserung der unternehmerischen Strukturen, der eigenen Produkte und Dienstleistungen ist für den Erhalt der ...  

Existenzgründung will auch steuerlich gut durchdacht sein

Das Interesse am Thema „Existenzgründung“ ist nach wie vor groß, gute Ideen sind vorhanden. Dass der Weg in die Unternehmerschaft aber ...  

Tipps für den „Steuerdschungel“

Das deutsche Steuerrecht ändert sich rasant. Aufgrund der zahlreichen Klageverfahren bei Finanzgerichten oder beim Bundesfinanzhof ...  

Chaos auf dem Bau: Das muss der Handwerker beachten

Ein Hauptproblem am Bau ist der immer bestehende Zeitdruck. Viel zu häufig versprechen der Architekt oder das Bauplanungsbüro dem ...  

Lingen: EL-Arena kommt

Lingen – Der Stadtrat in Lingen hat sich für den Bau der EL-Arena an der Lindenstraße in Lingen ausgesprochen. In einer geheimen Wahl stimmten 31 Ratsmitglieder für und sechs gegen den Bildungs-, Technologie- und Ausstellungskomplex.

„Die EL-Arena markiert einen Meilenstein für die Entwicklung Lingens“, betonte Lingens Oberbürgermeister Dieter Krone. Der Spatenstich dafür soll voraussichtlich im Frühjahr 2012 gesetzt werden. Die Stadt rechnet nach derzeitigem Stand mit einer Einweihung im Herbst 2013.

Die Kosten für den Neubau betragen rund 19 Millionen Euro, das sind rund 1,6 Millionen Euro mehr als noch 2010 angenommen. „Darin enthalten sind nun aber verschiedene Maßnahmen zur ökologischen Ausrichtung der Arena, wie beispielsweise zusätzliche Wärmedämmung, ein zusätzlicher Fahrstuhl für Gehbehinderte sowie eine Anhebung der Hallenhöhe auf 13 Meter“, begründete Krone. Diese zusätzlichen Maßnahmen seien wichtig, um die Arena zukunftsfähig zu machen. Sie soll das Angebot für Kultur und Freizeit in Lingen stützen. „Das wird sich insbesondere auf die zukünftige Akquise von Fachkräften äußerst positiv auswirken“, ist sich der Oberbürgermeister sicher.

Dienstag, 5. Juli 2011
Drucken Versenden Permalink Merken