July 22, 2019

Merkliste

Lesenswert
Genehmigungsverfahren: zu kompliziert und langwierig?

Wer schon einmal einen Genehmigungs- oder Änderungsantrag für eine Anlage gestellt hat, die unter das Bundesimmissionsschutzgesetz ...  

Schutz vor SPAM: Das ist wichtig

SPAM - sie sind nervig und zumeist unerwünscht, sie behindern die Alltagsarbeit in den Unternehmen. Im Jahr können die Spammer damit ...  

Verjährungsfalle Gewährleistungsbürgschaft

Eigentlich sollte die Gewährleistungsbürgschaft eine sichere Angelegenheit sein. Nach Ansicht von Rechtsanwalt Otto Lieber von der ...  

Zeigen, was man hat – aber wie?

Jeder kennt sie. Kaum einer will sie. Aber viele brauchen sie, denn wirklich alle lassen sich – bewusst oder unbewusst – von ihr ...  

Internet-Werberecht: Das sind die Fallen

Immer mehr Unternehmen nutzen das Internet, um für sich, ihre Produkte und Dienstleistungen zu werben, oder um online Waren zu ...  

Bilanzieren Sie Ihre Kreativität

Die kontinuierliche Verbesserung der unternehmerischen Strukturen, der eigenen Produkte und Dienstleistungen ist für den Erhalt der ...  

Existenzgründung will auch steuerlich gut durchdacht sein

Das Interesse am Thema „Existenzgründung“ ist nach wie vor groß, gute Ideen sind vorhanden. Dass der Weg in die Unternehmerschaft aber ...  

Tipps für den „Steuerdschungel“

Das deutsche Steuerrecht ändert sich rasant. Aufgrund der zahlreichen Klageverfahren bei Finanzgerichten oder beim Bundesfinanzhof ...  

Chaos auf dem Bau: Das muss der Handwerker beachten

Ein Hauptproblem am Bau ist der immer bestehende Zeitdruck. Viel zu häufig versprechen der Architekt oder das Bauplanungsbüro dem ...  

Weniger Bauern mit mehr Nutzfläche

Düsseldorf – Es gibt immer weniger Landwirte mit immer mehr Nutzfläche in Nordrhein-Westfalen. Das hat eine Zählung des Landesstatistikamt IT.NRW ergeben. Die Konzentrationsprozesse in der Landwirtschaft halten damit weiter an.

So gab es 2010 in Nordrhein-Westfalen 35.750 landwirtschaftliche Betriebe, die zusammen eine landwirtschaftlich genutzte Fläche von insgesamt 1,46 Millionen Hektar bewirtschafteten. Daraus ergibt sich rein rechnerisch eine Fläche von
40,9 Hektar je Betrieb. Bei der letzten Landwirtschaftszählung im Jahr 1999 hatte die durchschnittliche Nutzfläche je Betrieb noch bei 26,6 Hektar gelegen.

Zudem gab es vor knapp zwölf Jahren 1999 noch 56.400 landwirtschaftliche Betriebe. Dieser Rückgang ist aber überwiegend auf eine Verringerung der Berichtspflichtigen zurückzuführen: Bei der Landwirtschaftszählung 2010 wurden zur Entlastung der Auskunftspflichtigen nur Betriebe mit mehr als fünf Hektar landwirtschaftlich genutzter Fläche befragt, während 1999 noch Betriebe ab einer Fläche von zwei Hektar erfasst wurden. Die landwirtschaftlich genutzte Fläche verringerte sich im gleichen Zeitraum um 2,6 Prozent.
 

Dienstag, 17. Mai 2011
Drucken Versenden Permalink Merken