July 22, 2019

Merkliste

Lesenswert
Genehmigungsverfahren: zu kompliziert und langwierig?

Wer schon einmal einen Genehmigungs- oder Änderungsantrag für eine Anlage gestellt hat, die unter das Bundesimmissionsschutzgesetz ...  

Schutz vor SPAM: Das ist wichtig

SPAM - sie sind nervig und zumeist unerwünscht, sie behindern die Alltagsarbeit in den Unternehmen. Im Jahr können die Spammer damit ...  

Verjährungsfalle Gewährleistungsbürgschaft

Eigentlich sollte die Gewährleistungsbürgschaft eine sichere Angelegenheit sein. Nach Ansicht von Rechtsanwalt Otto Lieber von der ...  

Zeigen, was man hat – aber wie?

Jeder kennt sie. Kaum einer will sie. Aber viele brauchen sie, denn wirklich alle lassen sich – bewusst oder unbewusst – von ihr ...  

Internet-Werberecht: Das sind die Fallen

Immer mehr Unternehmen nutzen das Internet, um für sich, ihre Produkte und Dienstleistungen zu werben, oder um online Waren zu ...  

Bilanzieren Sie Ihre Kreativität

Die kontinuierliche Verbesserung der unternehmerischen Strukturen, der eigenen Produkte und Dienstleistungen ist für den Erhalt der ...  

Existenzgründung will auch steuerlich gut durchdacht sein

Das Interesse am Thema „Existenzgründung“ ist nach wie vor groß, gute Ideen sind vorhanden. Dass der Weg in die Unternehmerschaft aber ...  

Tipps für den „Steuerdschungel“

Das deutsche Steuerrecht ändert sich rasant. Aufgrund der zahlreichen Klageverfahren bei Finanzgerichten oder beim Bundesfinanzhof ...  

Chaos auf dem Bau: Das muss der Handwerker beachten

Ein Hauptproblem am Bau ist der immer bestehende Zeitdruck. Viel zu häufig versprechen der Architekt oder das Bauplanungsbüro dem ...  

Vovis Automobile setzt auf Zwei-Marken-Strategie

Münster - Der Automarkt ist zurzeit alles andere als ein Wachstumsmarkt. Aus Sicht der Vovis Automobile GmbH, eine Tochtergesellschaft der Agravis Raiffeisen AG mit Hauptsitz in Münster, ist das aber genau der richtige Zeitpunkt, um die Weichen für die Zukunft zu stellen: „Wir setzen künftig auf eine Zwei-Marken-Strategie und werden neben der Premiummarke Volvo, die uns schon fast 50 Jahre begleitet, nun auch die Marke Fiat anbieten“, erklärt Thomas Schiemann, der zusammen mit Tim Papenfort Geschäftsführer bei Vovis ist.

Die Vovis Automobile GmbH setzt künftig auf eine Zwei-Marken-Strategie. Das neue Konzept stellten vor (von links): Thomas Schiemann und Tim Papenfort, beide Geschäftsführer Vovis Automobile GmbH, Johannes Schulte-Althoff, Mitglied des Vorstandes der Agravis Raiffeisen AG, sowie Bernd Homann, Leiter der Agravis-Unternehmenskommunikation.

Allerdings sind sich die Geschäftsführer mit dem Vovis-Team auch bewusst, dass das kein Selbstläufer ist. „Fiat hat in Münster nicht das beste Image. Das müssen wir aufpolieren. Deshalb werden wir mit vier zusätzlichen Kräften und der nötigen Unterstützung aus der Fiat-Gruppe aktiv in den Markt starten.“ Ziel sei es, das bestehende Vovis-Portfolio sinnvoll zu ergänzen, um möglichst viele neue Kunden anzusprechen. „Das soll sich ab 2010 in Kundenfrequenz, Verkaufszahlen und Werkstattauslastung auszahlen“, so Schiemann.

Der Schritt in die Zukunft bringt aber zunächst einige Herausforderungen mit sich – so muss das Unternehmen den Standort am Albersloher Weg in Münster erweitern und umbauen. „Die Pläne dafür stehen. Die Bauarbeiten werden im Oktober beginnen“, so Papenfort. Die Investitionssumme beläuft sich auf mehr als 500.000 Euro.

„Die Agravis Raiffeisen AG hat sich bewusst für den Ausbau des Vovis-Autohauses entschieden. Die Neuausrichtung ist ein wichtiger und richtungweisender Schritt, der in Münster und Steinfurt für zusätzliche Bewegung im Autohandel sorgen wird“, unterstreicht Johannes Schulte-Althoff, Mitglied des Agravis-Vorstandes.

Info:
Die Vovis Automobile GmbH hat Autohäuser in Münster und Steinfurt. Die Agravis-Tochter erwirtschaftete 2008 einem Umsatz von rund 21 Millionen Euro.

Dienstag, 27. Oktober 2009
Drucken Versenden Permalink Merken