Tue Nov 21 21:53:14 CET 2017

Merkliste

Lesenswert
Hygiene oberstes Gebot

Egal, ob es die Schweinegrippe ist oder Influenza. Zum Winter ist die Gesundheit der Mitarbeiter eines Unternehmens ein besonders hohes ...  

Genehmigungsverfahren: zu kompliziert und langwierig?

Wer schon einmal einen Genehmigungs- oder Änderungsantrag für eine Anlage gestellt hat, die unter das Bundesimmissionsschutzgesetz ...  

Schutz vor SPAM: Das ist wichtig

SPAM - sie sind nervig und zumeist unerwünscht, sie behindern die Alltagsarbeit in den Unternehmen. Im Jahr können die Spammer damit ...  

Wenn Arbeit krank macht

Im Arbeitsalltag fallen sie zunächst fast nie negativ auf. Im Gegenteil: Sie wirken engagiert, motiviert und auch die eine oder andere ...  

Verjährungsfalle Gewährleistungsbürgschaft

Eigentlich sollte die Gewährleistungsbürgschaft eine sichere Angelegenheit sein. Nach Ansicht von Rechtsanwalt Otto Lieber von der ...  

Zeigen, was man hat – aber wie?

Jeder kennt sie. Kaum einer will sie. Aber viele brauchen sie, denn wirklich alle lassen sich – bewusst oder unbewusst – von ihr ...  

Motivation ohne Incentives – geht das?

Die Motivation ihrer Mitarbeiter liegt vielen Unternehmern am Herzen. Die Frage lautet aber immer wieder: Wie motiviere ich meine ...  

Internet-Werberecht: Das sind die Fallen

Immer mehr Unternehmen nutzen das Internet, um für sich, ihre Produkte und Dienstleistungen zu werben, oder um online Waren zu ...  

Ein schmaler Grat

Stadtlohn - Sie tun es alle, egal, ob Chef oder Angestellter, ob Handwerker oder Bürohengst, ob Millionär oder Ein-Euro-Jobber. Sie ...  

Zwischen den Stühlen

Sie sollen ihren „Laden“ im Griff haben, das Beste aus ihren Mitarbeitern herausholen und somit maßgeblich zum Erfolg des Unternehmens ...  

Bilanzieren Sie Ihre Kreativität

Die kontinuierliche Verbesserung der unternehmerischen Strukturen, der eigenen Produkte und Dienstleistungen ist für den Erhalt der ...  

Existenzgründung will auch steuerlich gut durchdacht sein

Das Interesse am Thema „Existenzgründung“ ist nach wie vor groß, gute Ideen sind vorhanden. Dass der Weg in die Unternehmerschaft aber ...  

Generationenwechsel aus Nachfolgersicht

Die Sicherung der Unternehmensnachfolge gehört zu den wichtigsten unternehmerischen Herausforderungen. Über die Kernaussagen einer ...  

Verlustausgleich: zwischen Freud und Leid

Ein Unternehmer zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass er Initiative ergreift und das Risiko seiner Tätigkeit trägt. Doch wer viel ...  

Vorsicht, Insolvenzfalle

Geht ein Unternehmen in die Insolvenz, erhalten immer häufiger auch Werkunternehmer, die mit dem insolventen Auftraggeber ...  

Tipps für den „Steuerdschungel“

Das deutsche Steuerrecht ändert sich rasant. Aufgrund der zahlreichen Klageverfahren bei Finanzgerichten oder beim Bundesfinanzhof ...  

Chancen in den Niederlanden erkennen und nutzen

Für deutsche Unternehmen gibt es eine Vielzahl guter Gründe, auf dem niederländischen Nachbarmarkt grenzüberschreitend tätig zu werden. ...  

Chaos auf dem Bau: Das muss der Handwerker beachten

Ein Hauptproblem am Bau ist der immer bestehende Zeitdruck. Viel zu häufig versprechen der Architekt oder das Bauplanungsbüro dem ...  

Erdgasbohrungen in Niedersachsen und NRW

Unterhalb vom Münsterland, Emsland und Osnabrücker Land lagern tausende Kubikkilometer Erdgas in sogenannten unkonventionellen Lagerstätten. In Schiefergestein (Emsland und Osnabrücker Land) sowie in Kohleschichten (Münsterland) befindet sich das Gas, das Konzerne mit der umstrittenen Fracking-Methode gewinnen wollen. Dabei bohren Energieriesen wie ExxonMobil in 1.000 bis 6.000 Meter horizontal in das Erdreich, pressen ein Wasser-Sand-Chemie-Gemisch in die Kohle- oder Steinschichten, bis diese aufbrechen. Neben den Interviews in der aktuellen Ausgabe von Wirtschaft aktuell mit dem ExxonMobil-Pressesprecher, Norbert Stahlhut, und dem Pressesprecher der Interessengemeinschaften gegen Gasbohren in Nordwalde, Mathias Elshoff, veröffentlicht die Wirtschaft-aktuell-Redaktion in diesem Dossier weitere Artikel, Hintergründe und Dokumente.

Viele Unternehmen setzen eine neue Technik zur Gasförderung ein: horizontale Bohrungen. Dabei setzen Gasförderer auch das Fracking ein. Mehr über Fracking erfahren Sie in unserem Video.
Grafik: Menge

Das NRW-Umweltministerium hat ein Gutachten zum Fracking im Bundesland in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse werden für Sommer 2012 erwartet. Bis dahin stellt das Bergbauamt jeden Antrag zur unkonventionellen Erdgasförderung zurück. Das weitere Vorgehen macht die rot-grüne Landesregierung von den Ergebnissen des Gutachtens abhängig.

Der Energiekonzern ExxonMobil hat im Frühjahr 2011 auf die anhaltende Kritik an den Fracking-Vorhaben reagiert und einen sogenannten Informations- und Dialogprozess eingeleitet. Wer und was sich genau hinter diesem Prozess versteckt, steht hier.

Die Fördermethode Fracking anhand einer Animation erklärt.

Die Erdgasförderung weltweit und in Deutschland in einer Chronik zusammengefasst.

Bereits in den 1960er Jahren sicherten sich die ersten Erdgasunternehmen die Förderrechte an den Gasfeldern in NRW. Seit dem Sommer 2010 sind die Aufsuchungsrechte aller Gasvorkommen vergeben. Auf dieser Karte sehen Sie, welche Unternehmen wo fördern wollen. Und wer genau hinter den Firmen steckt.

Im Januar 2011 tagte der Regionalrat der Bezirksregierung Münster in einer Sondersitzung zum Thema Erdgas im Münsterland. Unter anderem war auch der Europa-Chef von ExxonMobil, Gernot Kalkoffen, zu Gast.

ExxonMobil hat 2010 die chemischen Bestandteile des in Söhlingen eingesetzten Fracking-Wassers dem niedersächsischen Landtag vorgelegt. Elf der 36 genannten Chemikalien haben eine Gefahrkennung von ätzend über gesundheitsschädlich bis giftig.

 

Die umfassende Berichterstattung zu einem weitreichenden Thema benötigt eine detaillierte Recherche. Die Redaktion von Wirtschaft aktuell stellt deshalb alle Dokumente online, die während der Recherche von Januar bis März 2011 zur Verfügung standen.

Dokumente:

Während der Regionalratssitzung der Bezirkseregierung Münster haben Vertreter von ExxonMobil, des Bergbauamtes NRW und vom Geologischen Dienst NRW Details zur Frac-Technik, zu rechtlichen Voraussetzungen und zur Bodenbeschaffenheit präsentiert

Die Rede des Münsteraner Regierungspräsidenten, Dr. Peter Paziorek, zur Sondersitzung des Regionalrats.

Aus dem NRW-Landtag:

Die Berichte des nordrhein-westfälischen Wirtschaftsausschusses zum Thema Erdgasförderung.

Aus dem niedersächsischen Landtag:

Die Stellungnahme von Niedersachsen Wirtschaftsminister Jörg Bode zu einer Anfrage der grünen Landtagsfraktion.

Eine weitere Stellungnahme von Bode zur Gasförderung in Söhlingen. Der Minister veröffentlicht unter anderem Details zum eingesetzten Frack-Wasser.

Von Jan Menge Mittwoch, 22. Juni 2011
Drucken Versenden Kommentar an Autor Permalink Merken